Über den Verein
  • Der Verein Gailtalbahn setzt sich für die Erhaltung und Nachnutzung der Bahnstrecke zwischen Kötschach-Mauthen und Hermagor ein. Gegründet wurde der Verein am 10.10.2016 durch Andreas Mühlsteiger und David Kehrer.  

    Nach 101-jähriger Betriebsdauer erfolgte leider die Stilllegung des Bahnverkehrs auf dem Abschnitt von Hermagor nach Kötschach-Mauthen. Als  Alternative soll mit dichtem und getaktetem Busverkehr eine Modellregion für den Öffentlichen Verkehr (ÖV) entstehen.

    Die Gründe, die zur Teileinstellung der Gailtalbahn führten, sind vielfältig. Strategische Versäumnisse wie die Nichtanbindung des Nassfelds, als größtes Kärntner Schigebiet oder ein z.T. unkoordinierter ÖV am Beispiel parallel geführter Busse, spielten eine wesentliche Rolle. Darüber hinaus richten ÖBB und Politik den Fokus leider nur auf den profit- und prestigeträchtigen Fernverkehr, wobei gleichzeitig periphere Regionen kurzgehalten und ausgehungert werden.
     
    Es besteht die Gefahr, dass die Strecke verfällt, oder sogar abgetragen wird. Somit würden eine wertvolle Verkehrsinfrastruktur für das Tal und die Möglichkeit einer Wiederaufnahme des Öffentlichen Verkehrs auf der Schiene, für immer verloren gehen. 

    Weiter zu den Vereinszielen